STS-Report Tierausstellungen 2016

Internationale Hundeausstellung Kreuzlingen

[ 21. und 22. Mai 2016, besucht am 21. Mai 2016 ]
Die Hundeausstellung in Kreuzlingen bot mit ihren zahlreichen Grünflächen und dem See in unmittelbarer Nähe zu den Ausstellungshallen grundsätzlich sehr tierfreundliche Bedingungen für die Hunde. Verbessert werden müssten allerdings die zu knapp bemessenen Platzverhältnisse in den Hallen sowie die Parkplatzsituation für die Aussteller. Die Organisatoren haben in Kreuzlingen die Aussteller hinreichend über das Ausstellungsreglement und somit über das Verbot von übermässigem Zurechtmachen und dem Einsatz von Würgehalsbändern und Leinen ohne Stopp informiert. Zahlreiche Plakate und Flyer wiesen überall gut sichtbar auf diese Bestimmungen hin. Leider zeigte dies auch in Kreuzlingen deutlich zu wenig Wirkung. Zwar schien erfreulicherweise das übermässige Zurechtmachen tendenziell etwas weniger verbreitet zu sein als bei früheren Ausstellungen.

Ganz deutlich zeigte sich auch an dieser Ausstellung, dass Verbote nichts bringen, wenn deren Einhaltung nicht eingefordert wird. Auf die Dauer leidet die Glaubwürdigkeit der Organisatoren, gerade auch gegenüber den Ausstellern und Züchtern, wenn der Einsatz von Würgehalsbändern und übermässigem Zurechtmachen zwar verboten wird, es aber kaum Konsequenzen zur Folge hat, wenn diese Vorschriften missachtet werden. Es konnten drei Kontrolleure am Besuchstag beobachtet werden, diese griffen aber zu wenig ein, obwohl es die Situation erfordert hätte. Sehr deutlich zeigte sich auch, dass das Verbot von Würgehalsbändern und Leinen ohne Stopp an der Ausstellung zum grossen Teil völlig wirkungslos war. Zum einen setzten sich viele Aussteller darüber hinweg, zum anderen wurden viele Hunde nun einfach durch zu enge Stoppvorrichtungen, starken Zug und Hochzerren der Leine gewürgt. Die Vorschriften müssten deshalb konsequent dahingehend kontrolliert werden, dass explizit das enge Führen mittels Halsband und Leine (auch mit Stoppvorrichtung) sowie das Würgen von Hunden unterbunden wird.