STS-Report Tierausstellungen 2016

Internationale Hundeausstellung Genf

[ 18. bis 20. November 2016, besucht am 19. November 2016 ]
Zum 4. Mal wurde in der Palexpo Genf eine von der Société Vaudoise de Cynologie (SVC) organisierte internationale Hundeausstellung durchgeführt, dieses Jahr an 3 Tagen mit über 5000 Aussteller-Anmeldungen. Die Ausstellung stand unter der Patenschaft der Fédération Cynologique Internationale (FCI) und der Schweizerischen Kynologischen Gesellschaft (SKG) und wurde sehr gut besucht. Es galt das SKG-Ausstellungsreglement.

Am Besuchstag wurden über 236 Rassen von 18 Richterinnen und Richtern verschiedener Nationalitäten beurteilt. Insgesamt wurden an diesem Tag knapp 1750 Hunde in 34 Ringen in einer grossen Halle gerichtet.

Die Organisatoren haben die Aussteller hinreichend über das Ausstellungsreglement und somit über das Verbot von übermässigem Zurechtmachen und dem Einsatz von Würgehalsbändern und Leinen ohne Stopp informiert. Leider fehlten in Genf die Plakate und Flyer, die auf diese Bestimmungen hinwiesen (No Powder - No Spray - No Problem). Ohne dessen verfehlten diese Informationsmassnahmen grösstenteils ihr Ziel: Zwar schien erfreulicherweise das übermässige Zurechtmachen tendenziell etwas weniger verbreitet zu sein als bei früheren Ausstellungen. Hingegen gab es an der Ausstellung wohl kaum einen Hund, der beim Zurechtmachen und Vorführen nicht gewürgt wurde - auch wenn dies mit dem Verbot, Würgehalsbänder und Leinen ohne Stopp einzusetzen, ja primär verhindert werden sollte.