Pferdewohl fördern

PFERDE RAUS!
Richtlinien | Teilnahmebedingungen

Sie sind Besitzer eines Pferdebetriebes / Pferdestalls. Unabhängig vom Stallsystem (Einzel- oder Gruppenhaltung) ist den Pferden des Betriebes vom 1. Mai bis zum 31. Oktober an mindestens 26 Tagen (oder Nächten) pro Monat mehrstündiger Weidegang in der Gruppe zu gewähren. In definierten Ausnahmefällen (z. B. Rekonvaleszenz, Rosse, Integration neuer Pferde, Unverträglichkeit) sind Ausnahmen von der Gruppenhaltung zulässig. Ausnahmefälle sind gegenüber dem STS zu begründen und aufzuzeichnen.

Vom 1. November bis zum 30. April ist der Weidezugang fakultativ. Den Tieren ist in diesem Zeitraum an mindestens 26 Tagen pro Monat in der Gruppe mehrstündiger Zugang zu einem geeigneten Allwetterauslauf zu gewähren. In definierten Ausnahmefällen (siehe oben) sind Abweichungen von der Gruppenhaltung zulässig. Auch hier sind die Ausnahmefälle gegenüber dem STS zu begründen und aufzuzeichnen.