Deklarationspflicht für Pelze und Pelzprodukte

Pelzdeklaration

Nach einer Uebergangsfrist von einem Jahr gilt in der Schweiz seit dem 1. März 2014 eine verbindliche Deklarationspflicht für Pelz und Pelzprodukte. Diese Form der Kennzeichnungspflicht ist europaweit einmalig.

Deklariert werden muss
- die Tierart (wissenschaftlicher und zoologischer Name),
- die Herkunft (Land oder geografischer Raum, in dem das Tier gejagt wurde oder in dem es gezüchtet und zur Schlachtreife gebracht wurde), sowie
- die Gewinnungsart (Wildfang oder Zuchttiere).

Mit der Einführung der Deklarationspflicht für Pelze und Pelzprodukte erhalten Konsumentinnen und Konsumenten Aufschluss über Herkunft und Haltung der Tiere mit deren Fell sie sich schmücken. Der Schweizer Tierschutz STS kämpfte während Jahren für eine bessere Konsumenteninformation bei Pelz und Pelzprodukten und begrüsst die nun verbindlich geltende Deklarationspflicht und die damit verbundene verbesserte Transparenz.