Ferien und Tiere - Tierschutz vor Ort

Besuchen Sie keine Delfinarien und Tiershows

Aus Tierschutzsicht lassen sich Delfine und Wale nicht artgerecht halten, die angebotenen Becken sind viel zu klein und fördern das stereotype Im-Kreis-Schwimmen. In solchen Becken schaffen es Delfine kaum je, Junge aufzuziehen.

Immer noch werden im Rahmen von Delfin-Jagden in Japan, der Karibik und Russland wildlebende Delfine für Delfinarien gefangen. Der Handel mit Delfinen ist dabei ein Millionen-Business. In Gefangenschaft verkümmern die Tiere sozial, psychisch und körperlich, und die wenigsten Tiere erreichen die natürliche Lebenserwartung.

In Delfinarien werden diese hochintelligenten, sozialen Tiere dann in fragwürdigen, weil stark vermenschlichenden Shows gezeigt. Eine artgerechte Beschäftigung ist dies aber nicht. Solche "Vergnügungsparks" sollte man als Tierfreund nicht durch einen Besuch unterstützen.