Ferien und Tiere - Reisen mit Tieren

Tier im Flugzeug

Hunde und Katzen können entweder in einer Transportbox im geheizten Gepäckraum des Flugzeuges mitreisen oder bei kleinen Tieren in einer geschlossenen Carriertasche oder Box unter dem Vordersitz in der Kabine. Erlaubt ist in der Regel nur ein Tier pro Kabine und das Tier darf sich nicht frei bewegen, sondern verbringt die gesamte Flugzeit inklusive der Zeit ab dem Passieren des Sicherheitscheck in dieser Tasche oder Box. In der Regel ist daher der Transport im Gepäckraum für die Tiere weniger stressig, da es dort ruhiger und dunkler ist als in der Kabine.

Die meisten Airlines transportieren nur gesunde, nicht trächtige, nicht stark riechende und in Boxen von vorgeschriebenen Massen untergebrachte Tiere. Es lohnt sich, das Tier mehrere Monate vor der Reise bereits an die Flugbox zu gewöhnen. Die Tierbesitzer müssen dafür sorgen, dass das Tier in der Box genügend Futter und Wasser für die gesamte Reise hat – gerade Wasser kann wegen Auslaufen ein Problem sein, kann aber z.B. durch sogenannte "Solid Water"-Gel-Pakete ersetzt werden, an die das Tier aber auch erst gewöhnt werden muss. Von Beruhigungsmitteln für die Flugreise raten Fachleute ab, da solche Mittel, zusammen mit den Luftdruckveränderungen und dem Stress einer Flugreise zu Kreislaufproblemen führen können.