Ferien und Tiere - Ihr Tier bleibt zuhause

Betreuung durch Bekannte | Nachbarn

Wünschen Sie eine Betreuung Ihrer Tiere zuhause, so finden sich meist – wenn rechtzeitig angefragt – freundliche Nachbarn, Verwandte oder Bekannte, welche die Pflege der Tiere für die Ferienzeit übernehmen. Hängen Sie nicht einfach einen Zettel an die Tür der Nachbarn "Wir sind ab sofort für ca. zwei Wochen in den Ferien, bitte füttern Sie unsere Zebrafinken." – die Nachbarn könnten ja selber abwesend sein. Besprechen Sie mit den Nachbarn genau, was in der Pflege der Tiere zu tun ist, zeigen Sie ihnen alles – wo ist das Futter, wo die Einstreu, wie wird das Gehege gereinigt, wie geht man mit dem Hund spazieren etc. Hinterlassen Sie den Nachbarn auch noch schriftlich genaue Instruktionen zur Pflege der Tiere:
- Welche Arbeiten sind zu verrichten
- Was für Futter für welche Tiere und wie viel
- Tierarzt-Adresse
- Ihre Kontaktadresse und Telefonnummer in den Ferien

Vergessen Sie nicht:
- Genügend Futtervorrat und Einstreu / Katzenstreu hinterlassen
- Schlüssel übergeben
- Notgroschen hinterlassen (ca. 200 CHF für unvorhergesehene Tierarztbesuche)
- Geld für Frischfutter hinterlassen
- Bringen Sie Ihren "Tiersittern" als Dankeschön auch etwas Nettes aus den Ferien mit