Ferien und Tiere - Ferien mit Tieren | Ferien mit dem Hund

Geeignete Ferienziele

Wer mit dem Hund in die Ferien verreist, sollte sich einerseits früh vorbereiten, mindestens zwei Monate vor der Abreise, andererseits aber Reiseziele wählen, die in einer vernünftigen Distanz liegen, so dass keine viele Stunden dauernde, komplizierte Anreise nötig ist. Nicht jede Reisedestination ist für Hunde geeignet, so verbringen Hunde lieber Wanderferien mit ihren Menschen statt bei einer Städtereise auf Pflaster laufen zu müssen. Grundsätzlich sind für Hunde Länder mit heissem, feuchtem Klima ungeeignet. Ausserdem sind gewisse Regionen stark belastet mit Parasiten, die den Hund befallen können, wie zum Beispiel dem Herzwurm in vielen Mittelmeerländern. Dies erfordert einen rechtzeitigen Besuch, zwei bis drei Monate vor Abreise, beim Tierarzt, um mit ihm die Prophylaxemöglichkeiten für den Hund zu bestimmen.

Zu berücksichtigen bei der Wahl des Ferienziels sind auch Vorschriften des Ferienlandes und aller Länder, die auf der Anreise durchquert werden: wo gelten welche Impf- und Kennzeichnungsvorschriften? Gilt allenfalls in einem Land Leinen- oder Maulkorbzwang an bestimmten Orten oder für bestimmte Rassen oder sind gewisse Rassen im Ferienland gar ganz unerwünscht? Informationen über Einreise-Bestimmungen können Ihnen in der Regel die Botschaften, Konsulate oder Veterinärbehörden des Ferienlandes geben. Unter Umständen benötigt man Blutanalysen und Gesundheitszeugnisse für die Einreise ins Ferienland und / oder für die Wiedereinreise in die Schweiz. Diese müssen rechtzeitig beantragt werden.