Ferien und Tiere - Die STS-Ferienplattform

Mit dem Tier in die Ferien?

In der Regel ist es besser, Heimtiere wie Nager, Kaninchen, Vögel und Katzen bei guter Pflege durch Nachbarn, Bekannte oder professionelle Tiersitter zuhause zu lassen, da sie sich in ihrer angestammten Umgebung wohl fühlen und ein Ortswechsel bzw. eine Reise eine grosse Stressbelastung für diese Tiere darstellt. Werden Kaninchen und Meerschweinchen zum Beispiel in einem grosszügigen, tiergerechten Aussengehege gehalten, so kann dieses schon gar nicht erst transportiert werden. Und viel Platz gewohnte Tiere während der eigenen Ferien in einen kleineren Käfig zu sperren ist ja auch nicht gerade fair. Wenn Kleinnager, Vögel und Katzen aber in grosszügiger, tiergerechter Haltung in einem Tierheim oder einer Tierpension unterkommen können, ist dies durchaus auch eine tiergerechte Möglichkeit.

Hunde dagegen sind am liebsten mit ihren Menschen unterwegs, wenn immer es die Reisedauer, das Verkehrsmittel, die Reisedistanz und Reisedestination erlauben. Wenn Kurzreisen, Städtereisen, Flugreisen oder die Reise an einen Ort, der sehr komplizierte und restriktive Vorschriften für Hunde hat, anstehen, sollte der Hund wohl besser zuhause bleiben und von Bekannten, einem Tiersitter oder im Tierheim betreut werden, damit die Reise nicht zur Stresspartie verkommt.

  • Mehr Information | Link:
    Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen BLV:
    Reisen mit Heimtieren