Esel

Ein gutes Jahr für Esel und Maultiere

Der Schweizer Tierschutz STS hat eigens eine Arbeitsgruppe «Esel und Maultiere» gebildet, der Fachleute aus der ganzen Schweiz angehören.  Der STS hat sich für das Jahr 2022 zum Ziel gesetzt, verstärkt über Esel und ihre Hybriden – Maultiere und Maulesel – zu informieren. Ziel ist es, Fachleute sowie Laiinnen und Laien zu schulen, zu informieren und für die Besonderheiten von Eseln und für ihre Bedürfnisse in Gefangenschaft zu sensibilisieren.

Neben der Produktion einer speziellen Dokumentation werden das ganze Jahr über Informationstage und Konferenzen durchgeführt. Es ist höchste Zeit, dass Esel auf Verständnis stossen und als eigenständige Art respektiert werden. Dabei ist es wichtig, dass die Ernährung den spezifischen Bedürfnissen dieser Tiere angepasst wird, dass sich die medizinische Betreuung nach ihren physischen und physiologischen Besonderheiten richtet und dass die Menschen ihre besonderen Handlungs- und Verhaltensweisen richtig verstehen. So soll erreicht werden, dass Fachleute sowie Halterinnen und Halter von Eseln, Maultieren und Mauleseln die Gesundheit und das Wohlbefinden ihrer Tiere langfristig gewährleisten und ihre Lebensbedingungen und die Mensch-Tier-Beziehung wo nötig verbessern können.


Esel/Mulihalterinnen und -halter gesucht

Dem STS ist wichtig, eine Übersicht zu gewinnen, wer in der Schweiz Esel/Mulis hält und wo diese Haltungen sind. Um ein entsprechendes Netzwerk aufbauen zu können bitten wir Halterinnen und Halter von Eseln und Mulis, sich an unserer Umfrage zu beteiligen.

Zur Umfrage ->